8 beste Babyschaukeln 2020 im Test

Letztes Update: 22.09.20

 

Babyschaukeln im Test – die besten Modelle 2020 im Vergleich

 

Es kann zu einer echten Herausforderung werden, die beste Babyschaukel für das Kind zu finden, da es immer mehr Produkte auf dem Markt gibt. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich vor dem Kauf mit den verschiedenen Schaukelarten, den Ausstattungsmerkmalen sowie natürlich der Verarbeitung und der Sicherheit befassen. Falls Sie jedoch auf die Recherche verzichten und einfach nur schnell eine fundierte Kaufentscheidung treffen möchten, können Sie gerne auch unserer Kaufempfehlung folgen. In dieser haben wir die Recherche bereits erledigt, um Ihnen Zeit zu sparen. So können wir Ihnen das Modell Fisher-Price FMN39sehr empfehlen, da die Schaukel beruhigende Vibrationen für das Baby bietet und in vielen farbenfrohen Designs erhältlich ist. Alternativ empfehlen wir die Schaukel von WICKEY 620801k, da diese ideal für draußen und sehr günstig ist.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

Kaufberatung für Babyschaukeln

 

Bevor Sie sich einen Überblick über das Angebot verschaffen oder einen Preisvergleich durchführen, sollten Sie sich ein wenig mit den wichtigsten Kaufkriterien  auseinandersetzen. Worauf Sie beim Kauf achten sollten und was gute Babyschaukeln ausmacht, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Im Anschluss können Sie unserer Top-8-Liste eine Übersicht über die besten Babyschaukeln 2020 entnehmen, die wir im Vergleich beziehungsweise im Test sorgfältig für Sie ermittelt haben.

Arten von Babyschaukeln beziehungsweise Wippen: Vor- und Nachteile

Alle Babys werden gerne in den Armen Ihrer Eltern getragen, jedoch ist es ab und zu auch gut, wenn Sie Ihre Hände frei haben und Ihr Kind sich für eine Zeit lang mit etwas anderem beschäftigen kann. Nachfolgend erläutern wir deshalb die wichtigsten Arten von Schaukeln beziehungsweise Wippen, die Sie für Ihr Kind kaufen können:

Klassische, mechanische Schaukel/Wippe: Klassische Schaukeln oder Wippen werden entweder durch leichtes Anschubsen oder durch die Eigenbewegungen Ihres Babys in Bewegung gebracht. Oft haben Schaukeln jedoch Zusatzfunktionen beziehungsweise Zubehör, was bei Wippen häufig nicht der Fall ist. Um welches Zubehör es sich handeln kann wird unter dem Abschnitt “Ausstattungsmerkmale und Zubehör” näher erläutert.

* Die Vorteile einer mechanischen Schaukel oder Wippe sind vor allem, dass diese in der Regel günstiger sind als elektrische Versionen, sie oft zusammengeklappt und auch unterwegs genutzt werden können und der Bezug in den meisten Fällen abnehm- und waschbar ist. Der Nachteil ist, dass Sie Muskelkraft benötigen, um die Schaukel oder Wippe in Bewegung zu setzen, weil da Ihr Baby dies wahrscheinlich noch nicht selbst können wird.

Elektrische Schaukel/Wippe: Diese werden mit einem Motor angetrieben, der meist mit Batterien oder Strom läuft und erfordern keine Muskelkraft. Der Effekt dieser Schaukeln/Wippen gleichen einer Massage oder einer beruhigenden Fahrt im Auto, die das Baby langsam aber sicher in das Land der Träume gleiten lassen.

* Der Vorteil gegenüber mechanischen Geräten ist, dass elektrische Schaukeln/Wippen in der Regel mehr Zusatzfunktionen und deshalb auch mehr Spaß für das Baby bieten. Allerdings sind sie benötigen Sie dafür Batterien beziehungsweise Strom und sind relativ teuer in der Anschaffung.

 

Ausstattungsmerkmale und Zubehör

Sowohl mechanische als auch elektrische Schaukeln werden oft mit einer Zusatzausstattung oder separatem Zubehör geliefert. So können Sie zum Beispiel diverse Spielzeuge, wie zum Beispiel Kuscheltiere mit in die Schaukel legen oder die Schaukel mit einem schönen Mobile interessanter für das Baby machen. 

Außerdem gibt es viele elektrische Schaukeln, die sowohl einen Timer als auch eine Musikfunktion haben und dadurch zu einem echten Erlebnis für Ihr Kind werden können. Hinzu kommen können dann noch neigbare Sitze, ein abnehmbarer Sonnenschutz, verschiedene Schaukelmodi und vieles mehr. 

Wie Sie sehen, sind die Möglichkeiten sehr vielfältig. Machen Sie sich also deshalb am besten unbedingt vor dem Kauf bewusst, was genau Sie für Ihr Baby möchten, wieviel Sie bereit sind auszugeben und worauf Sie und Ihr Baby getrost verzichten können. Sie grenzen Ihre Suche auf diese Art ein und können oft schneller fündig werden.  

Weitere wichtige Kaufkriterien

Nachfolgend finden Sie einige weitere wichtige Kriterien, die Sie unbedingt in den Kauf mit einfließen lassen sollten:

* Die Schaukel/Wippe sollte sich in eine liegende Position bringen lassen können. Dies ist vor allem für sehr kleine Babys von Vorteil, da diese in der Regel noch nicht selbstständig sitzen oder den Kopf anheben können. Eine liegende Position ist in vielen Fällen auch sicherer.

* Das Gerät muss sicher sein, einen stabilen Stand haben und sollte selbst dann noch stabil stehen, wenn Ihr Baby mal wild darin herumstrampeln sollte. Wichtig ist hierbei auch, dass Sie die Schaukel oder Wippe nicht auf Tische oder einen anderen wackligem Untergrund, sondern ausschließlich auf den Boden stellen.

* Das Gerät sollte über einen 3-Punkt-Gurt oder noch besser über einen 5-Punkt-Gurt und am besten auch über ein TÜV-Siegel verfügen, damit Sie und Ihr Baby auf der sicheren Seite sind.

* Die Schaukel oder Wippe sollte weder zu hart noch zu weich sein und die Wirbelsäule Ihres Babys stützen. Ist das nicht der Fall, können Haltungsfehler oder permanente Haltungsschäden und damit verbundene Schmerzen drohen. Achten Sie aus diesem Grund unbedingt auf eine ergonomische Form, die sich an die Anatomie Ihres Kindes anpasst und den Rücken entlastet.

* Der Bezug der Schaukel oder Wippe sollte im Idealfall schadstofffrei, abnehmbar und waschbar sein, da gerade Babys dazu neigen auch mal etwas zu verschütten und Sie damit rechnen können, diesen häufiger waschen zu müssen.

* Achten Sie auf eine praktische Handhabung. Wenn Sie eine platzsparende Schaukel oder Wippe wollen, sollten Sie sich ein zusammenklappbares Gerät suchen. Darüber hinaus ist es auch wichtig, eine verstellbare Rückenlehne zu haben, um den Komfort Ihres Babys zu steigern. 

 

8 beste Babyschaukeln 2020 im Test

 

Im Folgenden finden Sie den Testbericht zu allen Babyschaukeln, die sich im Test durchsetzen und einen Platz in der Top-8-Liste der besten Babyschaukeln 2020 erhalten konnten. Bevor Sie ein Modell kaufen, lautet unsere Empfehlung, unbedingt einen Blick auf unsere Bestenliste zu werfen, da alle Schaukeln unterschiedliche Ausstattungsmerkmale haben und sich sowohl in Material (z.B. Holz, Stoff, Kunststoff) als auch Funktionalität voneinander unterscheiden. Dabei finden Sie in der Zusammenfassung ein breites Angebot an unterschiedlichen Modellen, die zum Beispiel elektrisch sind, im Türrahmen eingehängt werden können oder als Babywippe verwendet werden können.

 

1. Fisher-Price FMN39 3in1 Schaukelstuhl

 

Dieses 3in1 Modell von Fisher Price hat sich als Testsieger herauskristallisiert und ist aus diesem Grund die beste Babyschaukel im Test. Sie besitzt die Maße von etwa 50x55x62 cm, ist in zwei schönen Varianten erhältlich und kann sowohl als Schaukelstuhl als auch als Füttersitz und bequeme Schlafstelle für Ihr Baby (bis 18 kg) genutzt werden.

Die hochwertige Marken-Babyschaukel hat dabei einen 3-Punkt-Gurt, eine 2-fach verstellbare Rückenlehne und integriertes Spielzeug am Spielbogen, welcher jedoch bei Bedarf natürlich auch jederzeit abgenommen werden kann. Das Besondere an diesem Schaukelstuhl ist jedoch, dass er eine integrierte Vibrationsfunktion hat, die einer Autofahrt ähnelt und Ihr Baby langsam aber sicher entspannt und müde werden lässt. Für diese Funktion sind zwei Batterien notwendig.

Die Schaukel besitzt ein schönes Design, ist sehr gut verarbeitet und macht einen soliden Eindruck. Sie hat einen stabilen Sitz, in dem Babys gemütlich drin sitzen oder schlafen können und ist im Handumdrehen aufgebaut. Das einzige Manko bei diesem Modell ist die Höhe, die leider nicht eingestellt werden kann. Dafür ist der qualitativ hochwertige Stuhl aber wirklich sehr bequem und das Baby ist sicher, da es nicht aus der Höhe auf den Boden fallen kann. 

Welche Vor- und Nachteile sich aus dem Testbericht ergeben, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Schaukel ist für einen angemessenen Preis erhältlich, gut verarbeitet und stabil. Sie ist außerdem schön anzusehen und bietet Babys zahlreiche Beschäftigungsmöglichkeiten. 

Vibrationsfunktion: Die integrierte Vibrationsfunktion gleicht einer Autofahrt und hilft Ihrem Baby dabei sich zu entspannen und müde zu werden.

Sicherheit: Die Schaukel ist nicht zu hoch, steht stabil und es ist ein 3-Punkt-Gurt enthalten. Die Sicherheit ist also sehr hoch.

Design: Die Schaukel ist in zwei sehr schönen Designs erhältlich.

Zubehör: Es wird Spielzeug mitgeliefert, das am Spielbogen befestigt ist und bei Bedarf abgenommen werden kann.

 

Nachteile:

Höhe: Leider kann die Höhe der Schaukel nicht eingestellt werden.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Wickey Kapitän Schaukelsitz aus Stoff und Holz

 

Diese günstige Babyschaukel von Wickey besteht aus Hartholz und robustem Stoff, ist in mehreren unterschiedlichen Farben erhältlich und macht sich wirklich in nahezu jedem Garten gut. Der Schaukelsitz ist dabei gemütlich geneigt, mit bis zu 30-35 kg belastbar und besitzt eine ergonomische Form, die den Rücken Ihrer Kleinen langfristig schont. Auch für die Sicherheit ist selbstverständlich gesorgt, denn es ist ein praktischer Anschnallgurt im Sitz-Design integriert, der Ihren Kindern ausreichend Sicherheit beim Schaukeln gibt.

Das Besondere an dieser Schaukel ist, dass sie etwa drei Jahre lang mit dem Kind “mitwächst,” sich eher wie ein Liegestuhl anfühlt und Kindern, die gerne draußen sind, gerade in den Sommermonaten viel Spaß bringt. Sie ist dabei sowohl für Babys als auch Kleinkinder ideal, gut verarbeitet und relativ schnell aufgebaut. Von Vorteil ist darüber hinaus auch, dass sie mit Ihrem “Retro-Look” sehr schick aussieht und auch Eltern gut gefällt.

Einziger Kritikpunkt: Der Verschluss des Gurtes kann für einige Kinder etwas unkomfortabel sein. Dieses kleine Manko ändert jedoch nicht die Tatsache, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist. Die Schaukel ist immerhin günstig und bietet trotz niedrigem Preis den nötigen Halt und ausreichend Stabilität beziehungsweise Sicherheit, was für die Kinder das Wichtigste ist. 

Anmerkung: Die Abmessungen der Schaukel betragen etwa 45x35x30 cm, der Durchmesser des Seils 10 mm und die Schaukelhöhe ca. 180-250 cm. Die Ringe und Achterhaken sind aus verzinktem Stahl. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die preiswerte Schaukel bietet Ihrem Baby oder Kleinkind Freude, ist gut verarbeitet und schnell im Garten angebracht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. 

Sicherheit: Die Schaukel verfügt über einen Anschnallgurt und bietet Kindern ausreichend Sicherheit. 

Design: Sie ist in einem ansprechenden “Retro-Design” und in mehreren schönen Farben erhältlich.

Ideal für Sommermonate: Die Schaukel ist ideal für Kinder, die gerne draußen spielen und die warmen Sommermonate genießen möchten.

 

Nachteile:

Gurtverschluss: Die Erfahrung mit der Babyschaukel hat gezeigt, dass einige Kinder den Verschluss des Gurtes als unangenehm empfunden haben. 

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Fisher-Price 2in1 Schaukelsitz mit 2 Spielzeugen

 

Dieser 2 in 1 Schaukelsitz und Sitz in einem ist ideal für Neugeborene und Kleinkinder (bis 18 kg) und etwa 60x50x42 cm groß. Er ist gut für das Spielen, Füttern oder Ausruhen Ihrer Kinder geeignet und wird mit zwei niedlichen Spielzeugen geliefert, die sofort verwendet werden können.

Sobald der Sitz in einen Schaukelsitz umfunktioniert wird, ist dieser dazu in der Lage Ihr Kind durch leichte Schwingungen zu entspannen und sanft in den Schlaf gleiten zu lassen. Er lässt sich dabei für einen erhöhten Komfort 2-fach verstellen und verfügt über einen abnehmbaren Bezug, der sich ganz bequem jederzeit in der Waschmaschine waschen lässt.

Der Schaukelstuhl mit Vibrationsfunktion ist insgesamt gut verarbeitet, steht stabil und ist durch seine vielen bunten Farben sowohl für Eltern als auch Kind sehr schön anzusehen. Allerdings wurde hier die Vibration bemängelt, die laut einigen Testern tatsächlich etwas intensiver sein könnte. Dafür gefällt der Schaukelstuhl Kindern und Eltern jedoch trotzdem sehr gut, da er sehr bequem und sicher ist und, wie bereits erwähnt, eine wahre Augenweide und nicht allzu teuer ist.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der schicke Schaukelstuhl ist ideal zum Spielen, Füttern oder Schlafen und für einen angemessenen Preis erhältlich. Er erfüllt seinen Zweck sehr gut und hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Qualität und Verarbeitung: Der Stuhl sieht wertig aus und ist sehr gut verarbeitet.

Vibrationsfunktion: Es ist eine angenehme Vibrationsfunktion integriert, die dabei helfen kann, Ihr Baby zu beruhigen. 

Sicherheit: Der Stuhl steht sehr stabil und ist, da er nicht zu hoch ist, auch sehr sicher. 

Design: Das bunte Design wirkt sehr fröhlich und spricht sowohl Eltern als auch Kinder an.

 

Nachteile:

Vibrationsfunktion: Die Vibrationen könnten, einigen Eltern nach, tatsächlich etwas intensiver sein. 

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Iso Trade Kinderschaukel 3in1 Holz und Stoff

 

Diese Schaukel (34x34x26 cm) im skandinavischen Stil ist ideal für Kinder ab dem 8. Monat und wächst einige Jahre mit Ihrem Kind mit, da sie umgebaut werden kann und ein Gewicht von bis zu ca. 30 kg zulässt. Das Holz ist dabei sehr präzise poliert und hat abgerundete Kanten, um Ihrem Kind beim Spielen so viel Sicherheit wie möglich zu bieten. 

Die Schaukel wird außerdem mit einem angenehm weichen kissen geliefert, dass wasserabweisend ist und mehr Komfort beim Schaukeln bietet. Von großem Vorteil ist bei diesem robusten Modell aber, dass die Höhe individuell angepasst werden kann und die Polsterung wirklich gut verarbeitet ist und hochwertig aussieht.

Dieses Modell ist im Vergleich zu anderen ähnlichen Schaukeln jedoch für einen ziemlich fairen Preis erhältlich, relativ lange haltbar und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es wurde allerdings kritisiert, dass kein Sicherheitsgurt vorhanden ist und der Umbau ohne Anleitung nur relativ schwer erfolgt. 

Dafür ist die schöne Schaukel aber ein absoluter Hingucker und sieht nicht nur draußen, sondern auch in der Wohnung sehr gut aus, da sie hervorragend zu skandinavischen Einrichtungsstilen passt.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Die hübsche Schaukel ist robust, relativ lange haltbar und für einen vergleichsweise angemessenen Preis erhältlich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut.

Qualität und Verarbeitung: Das Holz ist präzise poliert und abgerundet. Die Polsterung ist angenehm weich und genauso wie das Holz insgesamt sehr gut verarbeitet.

Skandinavischer Stil: Die Schaukel ist in einem skandinavischen Stil gehalten und passt sowohl in den Garten als auch in eine Wohnung mit skandinavischer Einrichtung.

Polsterung: Die Polsterung ist angenehm weich, wasserabweisend und bequem.

Höhenverstellbarkeit: Die Höhe kann individuell eingestellt werden.

 

Nachteile:

Kein Sicherheitsgurt: Leider besitzt die Schaukel keinen Sicherheitsgurt. Diesen können Sie jedoch – nach Bedarf – nachträglich selbst einbauen. 

Umbau ohne Anleitung: Der Umbau hat sich als etwas schwierig erwiesen, da es hierfür keine Anleitung gibt.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Fisher-Price CMR10 Rainforest Kompakt-Schaukelsitz 2in1

 

Dieser kompakte Schaukelsitz ist Wippe und Sitz in einem und sorgt dafür, dass Ihr Baby sowohl mehr Spaß beim Spielen hat als auch schneller einschlafen kann, da es durch sanfte Vibrationen entspannt wird. Der Sitz wird dabei mit zwei Batterien betrieben und kann jederzeit zusammengeklappt und mitgenommen werden, was im Alltag oft sehr praktisch ist.

Der Schaukelstuhl ist für Babys ab der Geburt geeignet, kann mit bis zu 18 kg belastet werden und besitzt ein buntes, fröhliches Design, das Eltern und Kindern gleichermaßen zusagt. Er hat außerdem eine gut beschriebene Anleitung und lässt sich mit nur wenigen Handgriffen schnell aufbauen. 

Darüber hinaus kann noch folgendes positiv hervorgehoben werden: der Sitz ist stabil, kippt weder nach vorn oder hinten über, kann sehr lange vom Kind verwendet werden (zum Beispiel später als Stuhl) und ist insgesamt gut verarbeitet. Kritisiert wurde bei diesem Modell jedoch der Spielbogen, der nicht gepolstert ist und bei dem sich das Spielzeug nicht abnehmen lässt. Dafür kann der Sitz aber immerhin allerdings sowohl von Neugeborenen als auch später noch Kleinkindern genutzt werden, indem er später in einen Sitz mit Spielzeugleiste umgewandelt wird.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der 2in1 Schaukelsitz ist insgesamt gut verarbeitet, kann lange genutzt werden und hat einen ansprechenden Bezug. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut.

Vibrationsfunktion: Die integrierte Vibrationsfunktion beruhigt Kinder und lässt sie schneller einschlafen. 

Mitwachsend: Der 2in1 Schaukelsitz kann sowohl von Neugeborenen als auch Kindern genutzt werden, wenn dieser später umgebaut wird.

Design: Der bunte Bezug gefällt vielen Kindern sehr gut.

 

Nachteile:

Spielzeug nicht abnehmbar: Das Spielzeug kann leider nicht vom Spielbogen abmontiert und deshalb auch nicht ausgetauscht werden. 

Spielbogen nicht gepolstert: Der Spielbogen ist nicht gepolstert. Es kann deshalb dazu kommen, dass Kinder sich hier den Kopf stoßen, wenn sie zu groß für die Schaukel werden. 

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Chicco 2in1 Schaukelstuhl Pocket Relax

 

Der 2in1 Schaukelstuhl von Chicco ist in mehreren schönen Farben erhältlich und die ideale Lösung wenn Sie mit Ihrem Baby verreisen wollen. Er lässt sich nämlich besonders kompakt zusammenfalten und kann bei einem Gewicht von etwa 2,2 kg so beispielsweise auch problemlos mit zu den Großeltern oder in den Familienurlaub genommen werden.

Der Sitz ist ideal für Kinder ab der Geburt bis zum Alter von 6 Monaten und kann entweder fixiert oder als Schaukel genutzt werden. Er steht, sobald er ausgeklappt ist, stabil auf dem Boden, ist angenehm weich gepolstert und kann leicht verstellt werden, sodass es Ihrem Kind nirgendwo an Komfort mangelt muss. 

Die Rückenlehne ist dabei verstellbar, sodass Ihr Kind sowohl aufrecht sitzen als auch sich gemütlich zurücklehnen kann. Großes Plus: Der gepolsterte Sicherheitsgurt sichert Ihre Kinder dabei in jeder Position, sodass Sie beruhigt aufatmen können. Die Maße betragen offen etwa 75×41-57×45 cm und geschlossen 20x83x10 cm.

Sowohl Qualität als auch Design und Verarbeitung des Stuhls sind gut. Er eignet sich zudem bestens, um Ihr Kind während des Essens, Zähneputzens oder beim auf die Toilette gehen mal kurz abzusetzen und kann, da er relativ leicht ist, auch mal zusammen mit dem Baby getragen werden. Allerdings ist die Wippfunktion nur sehr schwach, was nicht alle Kinder gleich gut finden. Für sehr große Kinder ist er übrigens auch nur bedingt geeignet, da diese mit den Füßen an den unteren Rand stoßen können.

Trotz kleiner Mankos ist das Preis-Leistungs-Verhältnis dieses Schaukelstuhls sehr gut, da er besonders mobil ist, der Bezug sich bequem waschen lässt und der Stuhl bequem überall mit hingenommen werden kann. 

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der mobile Schaukelstuhl ist nicht nur gemütlich, sondern punktet vor allem auch in Bezug auf das Design und die Qualität. Er lässt sich zudem besonders kompakt zusammenfalten und ist sehr platzsparend. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut.

Ideal zum Mitnehmen: Da der Stuhl nur ca. 2,2 kg wiegt und die Maße geschlossen 20x83x10 cm betragen, ist er ideal zum Mitnehmen. Er lässt sich hierfür leicht zusammenklappen.

Polsterung: Die Polsterung ist gut verarbeitet, angenehm weich und bietet Ihrem Kind höchsten Komfort.

Sicherheit: Der Stuhl steht stabil und es ist ein Sicherheitsgurt vorhanden, der in jeder Position angebracht werden kann.

Mehrere Farben: Der Stuhl ist in mehreren schönen Farben zu haben.

 

Nachteile:

Schwache Wippfunktion: Die Wippfunktion ist leider nur sehr schwach, was nicht allen Kindern gefallen hat.

Für manche Kinder zu klein: Der Stuhl ist manchen Kindern zu klein, sodass sie mit den Füßen an den unteren Rand stoßen können.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Bright Starts Türhopser mit vielen Extras

 

Dieser farbenfrohe Türhopser lässt sich ohne Bohren im Türrahmen anbringen und wird mit vier tollen Spielzeugen für Ihr Kind geliefert. Er ist dabei in mehr als fünf schönen Designs erhältlich und hat einen gut gepolsterten Sitzring mit Kissen, um Ihrem Baby so viel Komfort wie möglich zu bieten. Er ist für Babys ab etwa 6 Monaten geeignet.

Zu den Spielzeugen gehören jeweils ein Spiegel, ein Blatt-Beißring und zwei niedliche Plüschtiere – ein Zebra und eine Giraffe – und das Sitzpolster kann jederzeit bequem in der Waschmaschine gereinigt werden, falls dies mal erforderlich sein sollte. 

Der Türhopser ist sehr liebevoll verarbeitet, höhenverstellbar und besonders leicht, weshalb er sehr komfortabel zu transportieren ist. Er besitzt außerdem eine zweijährige Garantie und wurde selbstverständlich auf seine Funktionsfähigkeit getestet. 

Allerdings passt er nur bei Wänden mit passendem Türrahmen und einer Breite von ca. 12 cm. Und es wurde unter anderem festgestellt, dass es der Feder an Spannkraft (geringer Hüpfeffekt bei schwereren Kindern) mangelt und der Aufbau relativ viel Kraft erfordert. Dafür ist der Türhopser jedoch sehr günstig, wirklich schön anzusehen und gerade für leichtere Kinder ein absolutes Highlight.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der höhenverstellbare Türhopser ist günstig, insgesamt gut verarbeitet und sehr liebevoll gestaltet. Er ist ideal für leichte Kinder und tut was er soll. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut.

Polsterung: Die Polsterung ist angenehm weich und komfortabel. 

Viele Extras: Der Türhopser wird mit vier weiteren Spielzeugen geliefert.

Mehrere Designs verfügbar: Es sind mehrere farbenfrohe Designs verfügbar, die Babyaugen erstrahlen lassen.

Leichte Reinigung: Das Sitzpolster kann problemlos in der Maschine gereinigt werden.

 

Nachteile:

Spannkraft der Feder: Die Spannkraft der Feder ist bei höheren Gewichten nicht ausreichend. Bei relativ kleinen Kindern reicht sie jedoch aus.

Nur für bestimmte Türrahmen: Der Türhopser passt er nur bei Wänden mit passendem Türrahmen und einer Breite von ca. 12 cm.

Aufbau: Der Aufbau erfordert relativ viel Kraft.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Ingenuity tragbare Babyschaukel Cozy Kingdom

 

Die tragbare Schaukel von Ingenuity wird mit vier Batterien betrieben, besitzt sechs unterschiedliche Geschwindigkeiten und zwei komfortable Rückklapppositionen, damit Ihr Baby sich jederzeit entspannen und die praktische Musikfunktion (6 Melodien plus automatische Abschaltfunktion) nutzen kann.

Der Sitz hat außerdem einen nützlichen Schaukeltimer, der jeweils auf 15, 30 oder 45 Minuten gestellt werden kann und besitzt auch einen Schaumstoff-Spielbügel mit zwei Spielzeugen, die Ihrem Baby ausreichend Abwechslung bieten. 

Das Modell ist insgesamt gut verarbeitet, in zwei unterschiedlichen Designs erhältlich und sorgt mit einem 5-Punkt-Gurt gut für die Sicherheit Ihres Kindes. Die Musik wird von den meisten Kindern als beruhigend empfunden und hilft Ihrem Baby dabei sanft ins Schlummerland zu gleiten. 

Allerdings ist der Sitz etwas laut, wenn Sie ihn verstellen wollen, sodass schlafende Kinder leicht dadurch aufwachen können. Es wurde außerdem festgestellt, dass der Bezug relativ schwer drüber zu ziehen ist und auch das Bedienrad zur Lautstärkeregelung relativ laut ist. Da der Sitz aber für einen relativ niedrigen Preis erhältlich ist und gleichzeitig einen hohen Nutzen bietet, gelangt er trotz Mankos auf den wohlverdienten achten Platz in unserem Test.

 

Vorteile:

Preis-Leistungs-Verhältnis: Der relativ günstige Sitz bietet viel für Ihr Geld und wird von Kindern sehr gut angenommen. Das Verhältnis von Preis zu Leistung ist gut.

Sechs Schaukelgeschwindigkeiten: Ihr Kind kann zwischen sechs Schaukelgeschwindigkeiten auswählen.

Timerfunktion: Sie können den Schaukeltimer jeweils auf 15, 30 oder 45 Minuten stellen.

Musikfunktion: Es sind sechs beruhigende Melodien plus eine automatische Abschaltfunktion vorhanden.

Sicherheit: Der 5-Punkte-Gurt sorgt dafür, dass Ihr Kind ausreichend gesichert ist.

 

Nachteile:

Lautes Bedienrad: Das Bedienrad für die Lautstärkeregelung ist relativ laut.

Geräusche beim Verstellen des Sitzes: Der Sitz macht, sobald er verstellt wird, relativ laute Geräusche. Diese könnten Ihr Baby aufwecken.

Bezug: Der Bezug lässt sich nur mit etwas Kraft über den Sitz ziehen.

Zu Amazon

 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Ab wann kann eine Babyschaukel verwendet werden?

Eine Schaukel kann etwa ab dem dritten Monat verwendet werden, da Ihr Kind erst ab diesem Alter etwas von der Schaukel hat und seine Motorik entwickeln kann. Babyschaukeln sind dabei sowohl für Kinder als auch Eltern praktisch, da Ihr Baby in den meisten Schaukeln sicher aufgehoben sind und den Kinder dadurch eine Freude gemacht werden kann. Um Ihnen die Kaufentscheidung weiter zu erleichtern, listen wir nachfolgend einige Marken auf, die sich in der Vergangenheit bewährt haben: Ingenuity, Fisher price, Wickey, Wingbo, Chicco, Bright Stars.

Frage 2: Ab wann kann eine Babyschaukel im Türrahmen verwendet werden?

Schaukeln, die im Türrahmen befestigt werden, haben den Vorteil, dass Sie zur Befestigung keine Löcher bohren müssen. Sie können ab ca. dem dritten Monat verwendet werden, jedoch nur unter Aufsicht der Eltern.

 

Frage 3: Wie lange ist eine Babyschaukel nutzbar?

Wie lange eine Schaukel genutzt werden kann, hängt sowohl von der Qualität beziehungsweise Verarbeitung der Schaukel als auch Ihrem Baby ab. Viele elektrische Schaukeln beziehungsweise Wippen sind dabei allerdings nur für ein Gewicht von etwa bis zu 9 kg gemacht, sodass diese in der Regel etwa nur sechs Monate lang genutzt werden können. Eine mechanische Schaukel oder Wippe dagegen kann locker bis 18 kg aushalten und hält dementsprechend deutlich länger, oft sogar bis zu zwei oder drei Jahre.

 

Frage 4: Ab wann kann eine elektrische Schaukel genutzt werden?

Wir empfehlen die Nutzung einer elektrischen Schaukel ab ca. dem dritten Monat, da Ihr Baby erst in diesem Alter beginnt seine Motorik zu entwickeln und anfängt neugierig zu werden. Lassen Sie Ihr Baby jedoch nie unbeaufsichtigt in der elektrischen Schaukel, da hier Verletzungsgefahr besteht und Ihr Baby zum Beispiel aus Versehen herausfallen kann, wenn Sie nicht aufpassen. 

Frage 5: Was ist besser – Babyschaukel oder eine Babywippe?

Ein sanftes Wiegen oder Wippen kann bei so manchem Baby wahre Wunder bewirken und es beruhigen, wenn es mal unter Stress steht. Schaukeln und Wippen ersetzen zwar keine liebevollen Arme, sind aber eine sinnvolle Ergänzung im Alltag und können Ihnen und Ihrem Baby vor allem dann helfen, wenn es Ihnen mal an Zeit mangeln sollte. 

Eine Babywippe bewegt sich dabei auf und ab, während eine Schaukel in Ihrer Bewegungsfreiheit etwas umfangreicher ist, sich aber überwiegend vor- und zurück (oder seitlich) bewegt. Die Wippe bewegt sich dank eines Gestänges, das meist aus Leichtmetall besteht und überträgt die Eigenbewegungen des Babys auf den Sitz. Eine Schaukel wird entweder durch einen Motor oder manuell in Bewegung gesetzt.

Babyschaukeln können, anders als Wippen, jedoch viele weitere zusätzliche Ausstattungsmerkmale, wie zum Beispiel ein Mobiles, Lichter, herabhängende Spielzeuge und vieles mehr haben, was sich bei einer Wippe natürlich nicht anbietet. Jedoch benötigen Schaukel dafür deutlich mehr Platz. Wie sie sehen, haben sowohl Schaukeln als auch Wippen Vor- und Nachteile, die Sie selbst vorsichtig abwägen müssen, um das für Sie richtige Modell zu wählen.

 

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments