Wie der 1. Geburtstag zur gelungenen Party wird

Letztes Update: 28.11.20

 

Der erste Geburtstag ist etwas ganz Besonderes. Das erste Jahr geht meist sehr schnell vorbei und natürlich will der erste Geburtstag mit Familie, Freunden und neuen Bekanntschaften aus der Schwangerschaftszeit gebührend gefeiert werden. Im Folgenden haben wir einige Tipps für Sie vorbereitet, wie der erste Geburtstag zu einer gelungenen Party wird – unabhängig davon, ob Sie eine große Party oder eine kleine, beschauliche Feier planen.

Was die Größe der Feier angeht, empfehlen wir übrigens, dem kleinsten neuen Mitbewohner nicht zu viel Trubel zuzumuten. Auch wenn es gut gemeint ist, sollte man darauf achten, nicht zu viele Personen einzuladen und dem Kind ausreichend viele Pausen zu gönnen, um alle neuen Eindrücke verarbeiten zu können. Als Faustformel können Sie sich an der 10-Personen-Grenze für die maximale Anzahl an Besuchern am ersten Geburtstag orientieren.

 

Checkliste für den 1. Geburtstag

Als Kurz-Checkliste können Sie sich im Vorfeld zur Feier an folgenden Punkten orientieren:

* Wo soll der Geburtstag gefeiert werden?

* Soll es eine Motto-Party werden?

* Wer soll eingeladen werden?

* Wer gestaltet die Einladungskarten wie?

* Was gibt es zu essen?

* Wie wollen Sie es mit Geschenken handhaben?

 

Location und Deko auswählen

Selbstverständlich können Sie den 1. Geburtstag Ihres Babys zuhause feiern. Dies ist auch insofern sinnvoll, als dass sich Ihr Kind hier bereits geborgen fühlt und es nicht zusätzlich noch neue Eindrücke durch einen neuen Ort verarbeiten muss. Außerdem ist zuhause vieles deutlich einfacher, wenn Sie das Kind beispielsweise kurz hinlegen oder wickeln möchten. Allerdings müssen Sie zuhause natürlich auch alles selbst vorbereiten, selbst die Reste der Feier wieder beseitigen und für die nötige Sicherheit für die Kleinen sorgen. Ideal ist es da natürlich, wenn Sie eine oder mehrere helfende Hände für die Vor- und Nachbereitung der Feier haben.

Sicherheitsaspekte beachten: Gerade wenn mehrere Kleinkinder an einem Ort zusammenkommen, sollten Sie darauf achten, dass die gesamte Umgebung entsprechend kindersicher gestaltet ist. Hierzu können beispielsweise ein Kantenschutz an Möbeln und Tischen, das Beseitigen von herumliegenden Kabeln oder Steckdosensicherungen gehören.

Empfehlenswert ist es auch, Durchgänge, Stufen oder Kaminbereiche mit einem Schutzgitter abzutrennen. Um das beste Treppenschutzgitter für den jeweiligen Einsatzbereich zu finden, helfen Testberichte und Erfahrungswerte weiter.

Natürlich sollten Sie auch darauf achten, dass keine Kleinteile herumliegen und alles, was umkippen kann, geschützt wird. Achten Sie besonders auf Möbelstücke, große Elektrogeräte oder auch Standboxen und Stehlampen.

Auswärts feiern: Wenn Sie auswärts feiern, müssen Sie weniger vorbereiten und können sich am Tag der Feier voll und ganz um die Gäste und Ihr Baby kümmern. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass die Location kinderfreundlich ist. Es sollten ausreichend viele Kinderstühle zur Verfügung stehen und auch Wickeltisch und Beschäftigungsmöglichkeiten für etwas ältere Kinder sollten vorhanden sein.

Die Deko für die Feier: Was die Deko betrifft, können Sie es natürlich klassisch halten, oder Sie orientieren sich an einem Motto wie beispielsweise einer Dino-Party, einer Dschungel-Party oder einer Disney-Party. Auch Flugzeuge, Piraten, Einhörner und andere Fabelwesen werden häufig als Motto genutzt. Passend zum Motto kann man sich dann für eine Farbzusammenstellung für die Deko entscheiden und – sofern geplant – auch kleine Gastgebergeschenke vorbereiten, die die Besucher mit nach Hause nehmen können.

Als Tischschmuck eignen sich hervorragend passende Pompons in den gewählten Farben und auch Girlanden machen sich hervorragend. Passende Tischtücher und Tischdecken erhält man in allen Farben und durch thematisch passende Teller und Becher wird das Motto abgerundet. Zwar sind Einwegbecher natürlich aus ökologischer Sicht mitunter problematisch (wir empfehlen recycelbare Papierbecher und Pappteller), aber der Reinigungsaufwand ist erheblich geringer.

Einladungskarten gestalten

Wenn Sie mehrere Gäste einladen möchten, ist es empfehlenswert, Einladungskarten zu erstellen. Diese können natürlich selbst gebastelt, gekauft zum Ausfüllen oder selbst gestaltet und gedruckt sein, ganz wie Sie möchten. Sie sind später eine schöne Erinnerung und man findet im Internet zudem zu jedem Motto passende Karten.

Es gibt online mittlerweile auch viele Dienstleister, bei denen Sie eigene Karten gestalten und drucken lassen können. Schön ist es natürlich, in die Einladung zum 1. Geburtstag ein Foto Ihres Babys zu integrieren, denn dann haben auch die Gäste eine schöne Erinnerung an die – hoffentlich gelungene – Party.

 

Geburtstagslieder

Sie wissen als Elternteil sehr gut, wie gerne kleine Kinder es mögen, wenn gesungen wird. Zum 1. Geburtstag darf daher auch ein kleines Geburtstagsständchen nicht fehlen. „Happy Birthday“ ist natürlich der Klassiker, aber auch kleine Einlagen wie „Hoch sollst du Leben“ oder „Wie schön, dass du geboren bist“ eignen sich hervorragend für den 1. Geburtstag.

Wer musikalisch etwas begabter ist, kann natürlich auch ein Instrument mit zur Hand nehmen und mehrere Lieder einstimmen und auf Flöte, Gitarre oder Akkordeon begleiten. Ihr Kind wird es lieben!

 

Der Geburtstagskuchen

Hier sollten Sie immer auch bedenken, dass sich Ihr Baby an den ersten Geburtstag mit hoher Wahrscheinlichkeit ohnehin nicht erinnern wird. Betreiben Sie also nicht allzu viel Aufwand und lassen Sie es nicht in Stress ausarten. Wenn Sie aber einen Kuchen backen oder bei einem Konditor bestellen möchten, der thematisch passt oder besonders gestaltet ist, achten Sie darauf, dass er nicht zu viel Zucker enthält und bedenken Sie auch, dass Ihr Kind von dem Kuchen nur sehr wenig essen wird.

Ein Trend ist heute sicherlich der gesunde Geburtstagskuchen ohne Zucker, der ebenso wie ein klassischer Kuchen mit einer Kerze verziert werden kann. Beliebt sind auch einfache Kuchen aus einem Hefe- oder Quark-Öl-Teig mit Fruchtbelag, der dann mit Streuseln oder anderen Dingen verziert werden kann. Mit süßen Früchten machen Sie einen solchen Kuchen auch für die erwachsenen Gäste schmackhaft und interessant.

Gute Alternative: Der gesunde Geburtstagskuchen

Da Babys im ersten Jahr eigentlich keinen zusätzlichen Zucker aufnehmen sollten, macht es Sinn, einen Kuchen anzubieten, den die Kleinen auch essen können, denn es verlangt die Kleinen nicht nach Zucker. Zwar meint man als Erwachsener häufig, man würden den Kleinen etwas Gutes tun, wenn man einen süßen Kuchen reicht, aber eigentlich ist das Gegenteil der Fall. Das Verlangen nach Süßem kommt erst später, weshalb die Zuckerzufuhr nicht künstlich gefördert werden sollte.

Eine gesunde Geburtstagstorte ist für kleine Kinder ideal. Sie lässt sich beispielsweise mit Bananen, Datteln oder Fruchtmus gestalten, denn durch den Fruchtzucker wird sie süß, ohne dass man künstlich Zucker zuführen muss. Zwar mag er für Fotos weniger imposant wirken, er erfüllt aber seinen Zweck und ist gleichzeitig gesund. Ein schicker Tortenbelag wie eine bedruckte Oblate oder eine Motivkerze können ihn trotzdem schnell zum Hingucker werden lassen.

Welches Geschenk zum 1. Geburtstag?

Sie sollten sich nicht zu viele Gedanken über das erste Geburtstagsgeschenk machen. Am sinnvollsten sind sicherlich praktische Dinge, von denen das Kleinkind auch wirklich etwas hat. Für Ihre Gäste können Sie beispielsweise auf die Einladung eine Liste mit Vorschlägen drucken oder um eine kleine Spende für ein bestimmtes Geschenk beten. So lassen sich Überschneidungen gut vermeiden und auch die Gäste müssen sich nicht über Geschenke den Kopf zerbrechen.

Einige gute Ideen für den 1. Geburtstag können beispielsweise sein:

* Ein Nachtlicht, um dem Kind in der Nacht ein wenig Orientierung im dunklen Raum zu geben

* Ein Motorikspielzeug wie einen Motorikwürfel. Es gibt sie in unzähligen Varianten und die Kinder können mit ihnen erste Erfahrungen mit feinmotorischen Bewegungen sammeln.

* Ein Spieltisch ist für Kinder interessant, die mit einem Jahr schon sitzen können. An ihm kann das Kind spielen, malen, kneten und so weiter.

* Kleine Fahrzeuge kommen ebenfalls immer sehr gut an, denn alles, was dem Kind die Fortbewegung erleichtert, wird meist gerne genommen.

* Puppen sind natürlich insbesondere für Mädchen immer ein Highlight. Wenn sie nicht schon am 1. Geburtstag gut ankommt, dann spätestens ein halbes oder ein Jahr später.

* Auch Spielzeugautos werden immer gerne genommen, von Jungs oder Mädchen gleichermaßen.

* Der Klassiker sind sicherlich Holzklötze und andere Bausteine, mit denen kreativ gespielt werden kann. Hier gehören auch Kugelbahnen, Lego Duplo & Co. dazu.

* Auch mit einem Alter von 12 Monaten sind Bücher mit Liedern, Gute-Nacht-Geschichten oder Bildern immer eine gute Idee. Klappbilder und interaktive Bücher mit Drehscheiben oder Handpuppen kommen ebenfalls meist sehr gut an.

* Ansonsten ist natürlich auch ein Sparschwein immer empfehlenswert, auch wenn das Kind selbst nicht unmittelbar etwas davon hat.

* Ebenfalls für Einjährige hervorragend geeignet ist alles, was die Kreativität fördert. Fingerfarben, kleine Geräte, die Geräusche machen, erste Instrumente wie Trommeln, Flöten, Glocken etc., Buntstifte, Wachsmalstifte und so weiter sind hervorragende Geschenke für den 1. Geburtstag.

Bedenken Sie bei der Geschenkeauswahl oder –empfehlung für die Gäste aber immer auch, dass sich in den ersten Jahren viel Spielzeug ansammeln wird. Daher kann es sinnvoller sein, wenn alle Gäste für eine etwas größere Anschaffung zusammenlegen, die sinnvoll ist. Viel Kleinkram wird im Laufe der Zeit untergehen und nicht nur am 1. Geburtstag ist das Kind schnell überfordert, wenn es viele Kleinigkeiten geschenkt bekommt.

 

Erinnerungen an den Geburtstag

Natürlich möchte man sich auch später noch an den 1. Geburtstag erinnern. Er ist und bleibt ein Highlight und sollte auf jeden Fall mindestens in Bildern gut festgehalten werden. Auch Videos sind natürlich eine schöne Erinnerung. Achten Sie aber darauf, dass die Fotos nicht neben anderen alltäglichen Fotos auf dem Handy versauern und verloren gehen, wenn das Smartphone getauscht wird.

Speichern Sie alle Fotos und Videos auf Ihrem Rechner und erstellen Sie vielleicht auch ein Fotobuch, das Sie später immer wieder zur Hand nehmen können, um sich an den ersten großen Geburtstag zu erinnern. Ihr Kind wird es Ihnen danken und auch nach vielen Jahren noch gerne die Bilder des 1. Geburtstags anschauen.

 

 

Subscribe
Notify of
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments